Skip to main content

Kommunikation in der Beziehung

Kommunikation in der Beziehung zwischen Paar“Wir haben die ganze Nacht geredet.”, mit dieser Aussage über das erste Dating beginnen die meisten glücklichen Beziehungen. Mit den richtigen Themen, zum richtigen Zeitpunkt und mit der passenden Intensität ist Kommunikation das Panzer-Klebeband, welches deine Beziehung am sichersten zusammenhält.

Gleichzeitig ist sie eine Herausforderung, an der nicht wenige Paare scheitern. Die Hauptschwierigkeit liegt dabei in der nonverbalen Kommunikation, denn statt mit tatsächlich ausgesprochenen Worten, redest du wesentlich mehr mit deiner Gestik, Mimik sowie Stimmlage. Vor allem die nonverbalen Signale lassen sich nicht immer bewusst steuern und geben deinem Gegenüber häufig viel Spielraum für Interpretationen.

Treue Partner für Beziehungen findest du auf

Be2 Dating Seiten Test

Rede über Probleme in deiner Beziehung

Obwohl es sicherlich etwas Übung bedarf, um die richtigen “Zeichen” zu senden bzw. zu empfangen, ist Zurückhaltung, aus Angst etwas falsch zu machen, definitiv nicht im Sinne einer gelungenen Kommunikation. Dadurch entsteht die Gefahr, dass Probleme jahrelang unausgesprochen bleiben und somit unnötigen Frust schüren. Gute Kommunikation zeichnet eine funktionierende Beziehung aus.

Teile Gedanken und Wünsche mit deinem Partner, wann immer dir danach ist. Sollte der Zeitpunkt ungünstig sein, lass ihn wenigstens wissen, dass du etwas Wichtiges zu sagen hast. Darüber hinaus solltest du auch nicht vor einem Streit zurückschrecken. Auseinandersetzungen sind Teil der Kommunikation und keinesfalls anormal. Sie können sogar sehr gesund für eine Beziehung sein. Entscheidend ist nicht, ob die Fetzen fliegen, sondern wie. Die oberste Regel dabei ist: Werde nicht unfair, verächtlich, zynisch oder verletzend.

Letztendlich gibt es aber noch weitaus mehr, als die eigenen Probleme, über das es sich lohnt zu reden. Die Welt steckt voller Themen. Und Gespräche sind eine wunderbare Möglichkeit, deinen Partner (auch nach vielen gemeinsamen Jahren) besser kennenzulernen und neuen Schwung in deine Beziehung zu bringen.

7 Regeln für Kommunikation

  1. Sei aufmerksam: In einem ernsthaften Gespräch sollte die volle Aufmerksamkeit deinem Gegenüber gelten. Ein laufender Fernseher oder das Smartphone in der Hand sind absolut tabu.
  2. Hör zu: Zeige durch nonverbale Kommunikation (beispielsweise Nicken), dass du zuhörst. Im Idealfall nimmst du das Gesagte deines Partners in einer Gegenfrage auf oder fasst es zusammen, um sicherzustellen, dass du alles richtig verstanden hast.
  3. Red nicht zu viel: Monologe sind in den meisten Fällen frustrierend und ermüdend. Gib deinem Partner die Chance, aktiv am Gespräch teilzunehmen.
  4. Bleib beim Thema: Achte darauf, nicht aus- oder abschweifend zu werden. So bleibt dir die Aufmerksamkeit deines Gesprächspartner sicher und die Gefahr von Missverständnissen wird reduziert.
  5. Sende in der Ich-Botschaft: Sprich von deinen eigenen Gefühlen und Gedanken, indem du Ich-Sätze bildest. Verzichte nach Möglichkeit auf den Du-Gebrauch, da dieser schnell vorwurfsvoll klingt.
  6. Respektiere andere Standpunkte: Wenn du andere Meinungen zulässt, kann das nicht nur eine Bereicherung für dich selbst sein, sondern es gibt deinem Partner auch das Gefühl, so geliebt zu werden, wie er ist.
  7. Sei authentisch: Mach dir bewusst, was du fühlst und welche Gedanken dir durch den Kopf gehen. Versuch beides in gut überlegte Worte zu fassen.

Ähnliche Beiträge