Skip to main content

Stress in der Beziehung – Beziehungsprobleme einfach lösen

Stress in der Beziehung - Zerstrittenes Paar auf einer Bank - BildHast Du Stress in deiner Beziehung? Wenn Liebe über viele Jahre hinweg aufrecht erhalten werden soll oder Du deine Beziehung retten willst, dann solltest Du ihn zu deinem ganz persönlichen Staatsfeind Nummer 1 ernennen: Stress. Psychologen und Wissenschaftler haben herausgefunden, dass Stress in  Beziehungen zu den größten Hindernissen für eine dauerhafte glückliche Liebe gehört. Dabei geht es nicht um große negative Lebensereignisse, sondern eher um kleine, triviale Dinge des Alltags, wie zum Beispiel die Kritik des Vorgesetzten oder ein bevorstehendes Familientreffen. Diese Form von Beziehungsproblemen kann zu Schlaflosigkeit, Depressionen sowie sexueller Unlust führen und das Zusammensein damit auf eine harte Zerreißprobe stellen. Kommt für dich Dating in Frage?

Es steht damit außer Frage, dass Stress Dir und deinem Partner nicht gut tun kann. Allerdings lassen sich Überstunden, Schwiegermutter, Staus, Last-Minute-Einkäufe, knappe Zeitfenster, ungeliebte Hausarbeiten und all die anderen nervenaufreibenden Alltags-Geschehnisse nicht vermeiden. Andererseits ist es auch nicht das Ausmaß an Stress, welches für eine glückliche Beziehung entscheidend ist, sondern vielmehr der Umgang damit.

Lust auf Abenteuer oder Seitensprung?

C Date Test und Bewertung

Stressfrei in der Beziehung

7 wichtige Regeln für eine stressfreie Beziehung

  1. Sprich darüber! Bennen deinen Ärger ganz konkret. Woher kommt er? Sind es wirklich die herumliegenden Socken oder ist es das Gespräch mit dem Teamleiter das dich nervt? Was fühlst du? Was geht in dir vor?

  2. Hör zu! Ermutige deinen Partner über stressige Ereignisse zu reden. Richte dabei deine gesamte Aufmerksamkeit auf ihn und hake mit Fragen über sein Empfinden nach.
  3. Solidarisiere dich! Zeig Verständnis und bedenke, dass dein Partner ein anderes Stressempfinden haben kann als du selbst. Mit einer Umarmung senkst du beispielsweise nicht nur den Stress-Level, sondern signalisierst ganz ohne Worte, dass du hinter deinem Partner stehst.
  4. Zieh die Notbremse! Wenn du merkst, wie der Stress-Pegel steigt, schalte gedanklich einen Gang zurück. Atme tief durch und besinne dich darauf, einen Schritt nach dem anderen zu gehen.
  5. Erlebet euch als Paar! Gönnt euch mindestens einmal pro Woche Zeit zu zweit, in der ihr keiner Verpflichtung nachkommen müsst und gemeinsam tun könnt, was auch immer euch glücklich macht.
  6. Denken an dich! Du musst nicht immer alle Erwartungen erfüllen. Gib Aufgaben ab oder sag ein Treffen ab. Solange du ebenso deinem Partner ein “nein” gönnst, ist es völlig in Ordnung, auch mal egoistisch zu sein und beispielsweise nicht am Familientreffen teilzunehmen.
  7. Körperliche Bewegung! Sport ist ein sehr bewährtes Mittel gegen Stress in der Beziehung. Nutze es gemeinsam mit deinem Partner und mach ihn damit zu deinem Verbündeten gegen den Stress, denn gemeinsam kämpft man besser.
Gesamtbewertung des Autor


Ähnliche Beiträge